Berliner-Kanzleien
|Unser Service|Infos und Anmeldung|©www4jur|

Startseite
Volltextsuche
Rechtsanwälte/innen
... mit Online-Visitenkarten
... mit Online-Rechtsberatung
... mit Notfall-Rufnummer
... nach Rechtsgebieten
... nach Bezirken
... Fachanwälte/innen
... Notare/innen
... Mediatoren/innen
... Adressverzeichnis
... mit Multimedia
... auf kanzleien.mobi
Verbrauchertipps
Juristische Fachbeiträge
Sicherheit im Netz
Beratungshilfe
Für Rechtsanwälte/innen
Infos und Anmeldung
Datenschutzerklärung
Impressum
Top 10 Rechtsgebiete

Arbeitsrecht Ausländerrecht Erbrecht Familienrecht Immobilienrecht Internationales Familienrecht Mietrecht Sozialrecht Strafrecht Verkehrsrecht


Soziale Netzwerke
Berliner Kanzleien bei Facebook
Aktuelles Recht
Aufhebung eines Bescheides wegen Hinzuverdienst bei Erwerbsminderungsrente innerhalb der Jahresfrist!
Änderung des Unterhaltsvorschusses ab Januar 2009
Wie können Eltern und Erziehungsberechtigte gegen den Stundenausfall an der Schule mit juristischen Mitteln vorgehen?
Mehr Rechte für Pflegeeltern ab 01.09.2009
Väterliches Sorgerecht für gemeinsame, nicht in der Ehe geborene Kinder
Wie übersende ich einen Brief mit rechtserheblichem Inhalt richtig?
Erbschaftsteuer-Reform: Änderungen ab 2009


Mediation:

Was ist Mediation?

von Rechtsanwältin & Mediatorin Sigrid Pruss  

Was ist Mediation?

M Der Begriff der "Mediation" kommt aus dem Englischen, wörtlich übersetzt bedeutet Mediation "Vermittlung".

M Mediation ist ein außergerichtliches Verfahren zur Lösung von Konflikten.

M Mediation ist ein freiwilliges Verfahren, bei dem die Beteiligten mit Unterstützung eines/einer Mediators/ Mediatorin Lösungen für offene Fragen entwickeln können.

M Ziel der Mediation ist eine konfliktlösende konstruktive Vereinbarung der Beteiligten mit Bestand für die Zukunft.

Was sind die Besonderheiten der Mediation?

M Selbstverantwortlichkeit

Die Beteiligten entwickeln die Lösung für ihren Konflikt eigenverantwortlich.

M Freiwilligkeit

Die Beteiligten entschliessen sich aus eigenem Willen für das Mediationsverfahren.

M Informiertheit

Die Beteiligten müssen die entscheidungserheblichen Tatsachen kennen und über die Rechtslage zutreffend und umfassend informiert sein.

M Vertraulichkeit

Die Beteiligten und der/die Mediator/in tragen keine Informationen aus dem Verfahren nach außen.

M Ergebnisoffenheit

Das Ergebnis eines Mediationsverfahrens wird nicht vorgegeben, sondern im Verlauf des Verfahrens von den Beteiligten selbst entwickelt.

M Allparteilichkeit/Unabhängigkeit

Der/die Mediator/in fühlt sich allen am Konflikt Beteiligten gleich verpflichtet und ist nicht parteiisch. Der/die Mediator/in ist für das inhaltliche Ergebnis der Verhandlungen nicht verantwortlich.

Wo kann Mediation angewendet werden?

Mediation ist überall dort sinnvoll, wo Konflikte kräfteschonend und kostensparend gelöst werden können.

Unsere Hauptanwendungsgebiete sind:

M Mediation im Arbeitsleben

  • Konflikte innerhalb von Unternehmen
  • Konflikte Mitarbeiter/Vorgesetzte
  • Konflikte zwischen Unternehmen
  • gesellschaftsrechtliche Auseinandersetzungen zwischen Gesellschaftern

M Mediation in der Familie

  • Trennung/Scheidung auch Lebenspartnerschaften
  • finanzielle Auseinandersetzungen
  • Sorge- und Umgangskonflikte bei Kindern/Jugendlichen,

auch Pflegekindern

M Mediation in Erbschaftsangelegenheiten

  • Nachlassauseinandersetzungen
  • Klärung von Unternehmensnachfolge
  • Streitigkeiten innerhalb der Erbengemeinschaften

M Mediation bei Nachbarschaftskonflikten

  • Auseinandersetzungen zwischen Mietern und/oder Vermieter
  • Streitigkeiten zwischen Wohnungseigentümern/Hauseigentümern

M Mediation in der Schule

    • Konflikte zwischen Schülern, Lehrern und/oder Eltern

    Wann sollten Sie über Mediation nachdenken?

    • M wenn die Situation ausweglos erscheint und sich die Beteiligten in einer Sackgasse befinden
    • M wenn eine schnelle kostengünstige Lösung notwendig ist.
    • M wenn sich der Streit in Verstehen verwandeln soll
    • M wenn alle Beteiligten eine einvernehmliche Lösung anstreben
    • M wenn die Beteiligten ein Interesse an guten zukünftigen Beziehungen haben
     
    Wünschen Sie weitere Informationen oder möchten Sie einen Termin für eine Erstberatung vereinbaren, dann wenden Sie sich bitte an:
     
    Rechtsanwältin & Mediatorin Sigrid Pruss
     
    Rechtsanwältin & Mediatorin Sigrid Pruss Rechtsanwaltskanzlei Sigrid Pruss
    Reinhardtstr. 29c
    10117 Berlin (Mitte)
    Telefon: 030-257 626 32
    Fax-Nr.: 
    Tätigkeitsschwerpunkte: Familienrecht, Pflegeelternrecht, Erbrecht, Sozialrecht, Arbeitsrecht
    Als ausgebildete Mediatorin arbeite ich in einem multiprofessionellen Team, insbesondere in den Bereichen der Erb-, Familien- und Wirtschaftsmediation.
     
    Beitrag erstellt am Dienstag, 1. April 2008
    Letzte Aktualisierung: Dienstag, 1. April 2008


    Verantwortlich für den Inhalt dieses Beitrags: Rechtsanwältin & Mediatorin Sigrid Pruss
    Mediation Rechtsanwältin & Mediatorin Sigrid Pruss, Berlin Weitere Beiträge von Rechtsanwältin & Mediatorin Sigrid Pruss
    Diesen Beitrag als Lesezeichen speichern bei...
    Google Bookmarks